Jugendarbeit im LVN

In unseren Vereinen wird sehr viel Arbeit für Kinder und Jugendliche (bis zu einem Alter von 27 Jahren) geleistet, die 20 % unserer Mitglieder ausmachen. Ein möglicher Indikator sind die ca. 500 – 600 Schnuppermitglieder pro Jahr die im Segelflug gemeldet werden.
In den anderen Sportarten gibt es keine Meldekette über Interessenten und dementsprechend auch keine Zahlen.
Neben der direkten Luftsportausübung im Modelflug, Fallschirmsport, Motor- und Segelflug hat die Jugendarbeit in Deutschland eine gesetzliche Grundlage im § 12 des achten Sozialgesetzbuches der sich mit der Förderung der Jugendverbände und Jugendgruppen befasst.
Zitat:
(2) In Jugendverbänden und Jugendgruppen wird Jugendarbeit von jungen Menschen selbst organisiert, gemeinschaftlich gestaltet und mitverantwortet. Ihre Arbeit ist auf Dauer angelegt und in der Regel auf die eigenen Mitglieder ausgerichtet, sie kann sich aber auch an junge Menschen wenden, die nicht Mitglieder sind. Durch Jugendverbände und ihre Zusammenschlüsse werden Anliegen und Interessen junger Menschen zum Ausdruck gebracht und vertreten.
Jugendgruppen sind fester Bestandteil unserer Vereine. Die konsequente Anbindung an die Luftsportjugend des DAeC und des DOSB konnten mangels fehlender Freiwilliger bzw. unglücklicher Rahmenbedingungen in den letzten Jahren leider nicht umgesetzt werden. Als kommissarische Jugendleiterin des LVN war die Geschäftsführerin eingesetzt und hat diese Aufgaben über die Jahre erfüllt.
Der DOSB beschreibt Jugendarbeit wie folgt: „Die Kinder- und Jugendarbeit im Sport ist als non-formales Bildungssetting von informellen und formellen Bildungserlebnissen geprägt“. Die Luftsportjugend des DAeC wird bei ihrer Beschreibung der Ziele und Aufgaben konkreter:
„Die (DAeC) Luftsportjugend vertritt die Interessen der luftsporttreibenden Jugendlichen bis zu einem Alter von 27 Jahren auf Bundesebene. Ihre wichtigsten Ziele und Aufgaben sind:

  • den Luftsport und den internationalen Jugendaustausch zu fördern
  • jugendbildnerische Aufgaben wahrzunehmen
  • jugendfördernd sowie jugendpflegerisch tätig zu sein

Der organisatorische Aufbau der Luftsportjugend berücksichtigt das Nebeneinander von fachlicher (Mono-Luftsportverbände) und regionaler (Multi-Luftsportverbände) Gliederung des DAeC. Das oberste Organ ist der Jugendausschuss. Er setzt sich zusammen aus:

  • den Jugendleiterinnen und Jugendleitern der Mono- und Multi-Luftsportverbände
  • den Jugendreferentinnen und Jugendreferenten der Bundeskommissionen des DAeC

Der Jugendausschuss bestimmt die Richtlinien der Arbeit und legt die Aufgaben der Bundesjugendleitung fest.“

Diesen übergeordneten Teil der Jugendarbeit gilt es in Niedersachsen wieder mit Leben zu erfüllen. Gefordert sind wir alle. Jugendarbeit ist nicht ausschließlich Arbeit an und für Jugendliche, sondern auch durch Jugendliche.

Dringend brauchen wir im LVN eine Landesjugendleitung. Von allen Leiter/innen der Jugendgruppen in den Vereinen, Vorständen und alle Mitgliedern wünschen wir uns Vorschläge. Jugendleiter müssen nicht zwangsweise selber noch Jugendliche sein, aber eine gute Interessenvertretung setzt doch eigene Betroffenheit voraus.

Die Jugendleitung des LV-Niedersachsen kann sich auf die Unterstützung der Geschäftsstelle stützen und verfügt im LV Niedersachsen über ein eigenes Budget.

Anmeldung unter
https://doodle.com/poll/dps2dk5ut2rwgw6t

Günter Bertram

Geschäftsführer